Verein

11. Kinderfest Zwikkifaxx 

Rund um den Schwanenteich in Zwickau findet alljährlich das „Zwikkifaxx“ statt, das größte Kinderfest der Region. Die Vorfreude der Kinder, bis zu 24.000 Mädchen und Jungen wurden gezählt, war nach zwei pandemiebedingten Absagen riesengroß. 

Dass sich dabei viele Vereine bestens präsentieren können, liegt auf der Hand. Der Seesportclub Zwickau öffnete deshalb sein Vereinsgelände, um kostenloses Segeln mit den ZK10-Kuttern auf dem Schwanenteich anzubieten. Zur Eröffnung um 11 Uhr zeigte sich dann auch schon bestes Segelwetter. Genau die richtige Windstärke, um in den folgenden 6 Stunden vielen Neugierigen aus der Stadt und dem Umland Zwickau von der Wasserseite zu zeigen. Zum Einsatz kamen ein betagter GFK-Kutter und das in liebevoller Arbeit gepflegte Holzboot. Um möglichst vielen eine Mitfahrt zu ermöglichen, wurden die Boote mit Minimalbesetzung aber großem Engagement gesegelt. Der Zustrom der Gäste war beständig wie das Wetter, gegen Nachmittag zog eine kurze Regenwand über die Stadt, die auch dem Segeln eine kurze Pause bescherte. Viele waren überrascht, dass in Zwickau auf dem Schwanenteich gesegelt werden kann. Es gab Anfragen zum Trainingsumfang und ein paar wehmütige Erinnerungen von Großeltern, die in ihrer Kindheit im Norden Deutschlands aufgewachsen sind und später nach Zwickau in tiefes Binnenland zogen. Wie erfolgreich neue Mitglieder für den Verein geworben werden konnten, zeigt sich hoffentlich in den nächsten Wochen, der Seesportclub hat auf jeden Fall einen guten Eindruck hinterlassen.

Organisatorisch muss jedoch die Zusammenarbeit mit der DLRG in der nächsten Zeit aufgearbeitet werden. Der Seesportclub stellte einen Teil seines Geländes für die Präsentation der DLRG zur Verfügung. Diese nutzten allerdings das Angebot einer Zusammenarbeit, um viele Kinder auf die motorisierten Schlauchboote zu locken. Ein Angebot, das gerade jetzt wie aus der Zeit gefallen zu sein schien. Zur Belustigung genutzte Verbrennungsmotoren sollten eigentlich nicht das Bild eines umweltbewussten Vereines ausmachen.

Vorschau: Schumann-Lichterfest am 03.06.2022

Das romantische Lichterfest zu Ehren Robert Schumanns wird wieder am Abend des 03.06. stattfinden. Unser Seesportclub bietet dafür kostenloses Fahren mit dem Kutter (allerdings nicht unter Segel) an. 18 Uhr beginnt das Fest, die Kutterfahrten gehen bis 21:30 Uhr – weil 21:45 Uhr die schwimmenden Lichter auf dem Schwanenteich ausgesetzt werden.

Programm zur Pressekonferenz präsentiert von H. Hammerschmidt (Seesportclub Zwickau e.V.), A. Hofmann (Kulturamt Zwickau), Dr. T. Synofzik (Robert-Schumann-Haus) (v.l.n.r.); Bildquelle: Stadt Zwickau

Weihnachtsansprache des Vorsitzenden

Liebe Vereinsmitglieder,

ein verrücktes Jahr neigt sich dem Ende. Wenn wir dachten, das letzte Jahr war schon heftig, so war dieses noch einen Zacken schärfer. Irgendwie haben wir es geschafft, dieses Jahr rumzubekommen. Jeder von uns hat so sein eigenes Bild, eigene Eindrücke und Meinungen zu den zurückliegenden Monaten und ich hoffe, jeder von euch hatte auch schöne Zeiten dabei.

Ich möchte gerne Danke sagen. Danke an alle, die trotz der Umstände unseren Verein am Laufen gehalten haben. Sei es durch das unermüdliche Streben nach einem regelmäßigen Trainingsbetrieb, sowie wir es wieder durften. Oder sei es – wie bei Don Quichottes Kampf gegen Windmühlen -, wenn unsere Bootstechnik gepflegt werden muss und unser Vereinsgelände in gutem Zustand erhalten werden soll.

Aber auch allen ein Dank, die nur darauf gewartet haben, endlich wieder trainieren zu können, am Teich oder in der Schwimmhalle. Uns macht das, gerade in einem so verrückten Jahr, zu einem lebendigen Verein.

Weihnachten steht quasi schon in der Tür und ich wünsche euch von ganzem Herzen eine Frohe Zeit. Geschenke und Gänsebraten sind eine tolle Sache, aber vor allem wünsche ich euch Ruhe, Zeit mit der Familie, vielleicht so etwas wie „Normalität“ und natürlich Gesundheit.

Zum Jahreswechsel wünsche ich mir, was sich wohl viele von uns wünschen werden. 2022 soll besser werden. Wieder mehr Gemeinsam statt Einsam. Wieder mehr Miteinander statt Gegeneinander. Wieder mehr von allem, was uns eint statt trennt.

Für uns als Verein wünsche ich mir einen lebendigen Verein mit zahlreichen Kids zum Training (fällt ja momentan nicht schwer) und Trainern, die diese Horde auch bewältigen können. Vereinsleben ist aber nicht nur Training. So wünsche ich mir, dass auch außerhalb des normalen Trainings der Verein erkennbar und aktiv ist. Es liegt an jedem Einzelnen von uns, dies mitzugestalten.

Jetzt aber erstmal Schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Passt gut auf euch und eure Lieben auf.

Liebe Grüße
Thomas

P.S.: Da dieses Jahr wieder die Weihnachtsfeier ausgefallen ist, seid versichert, wir holen das nach und wenn wir einen Weihnachtsbaum zum 1.Mai aufstellen, für unsere Kids lassen wir uns auch noch was Cooles einfallen, die Ideenfindung und Planung läuft bereits!

Änderungen im Sportbetrieb ab 08.11.2021

Schwimmhalle

Nach Rücksprache unseres Vorstandes mit den zuständigen Behörden kann das Schwimmen immer noch unter der 3G-Regelung für Erwachsene erfolgen! Bitte denkt auch daran, dass die Kontrolle nur vor der Schwimmhalle erfolgen darf und Ihr rechtzeitig da seid.

Turnhalle

Wir treffen uns ab sofort nicht mehr im Vereinsgelände am Schwanenteich. Das Wintertraining findet in der Turnhalle der Humboldtschule (Lothar-Streit-Straße 2) statt. Da die momentan gültigen Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie nicht für Kinder unter 16 Jahren gelten, kann die Kontrolle der 3G-Regelung bei den erfahrungsgemäß geringen erwachsenen Teilnehmerzahlen im Vorraum der Turnhalle erfolgen.

Nutzung der Schwimmhalle ab 08.09.2021

Liebe MitgliederInnen,

nach den Sommerferien beginnt für uns wieder das „normale“ Schwimmtraining zur gewohnten Trainingszeit.

Wie zum Schuljahresbeginn üblich, gab es von Seiten der Schwimmhallenbetreiber eine Infoveranstaltung mit Nutzungshinweisen und -regeln für die Vereine und deren Mitglieder. Im besonderen Maße sind in diesem Zusammenhang die Corona-Schutzmaßnahmen zu beachten, welche laufend an die gesetzlichen Regeln angepasst werden. Zusammengefasst hier das Wichtigste für Euch:

  • Einhaltung der Benutzerordnung der Schwimmhalle,
  • Einhaltung der zulässigen Gesamtzahl der Menschen im Gesamtgebäude (215), pro Umkleideraum (9), pro Dusche (4) bzw. entsprechend der durch Schilder kenntlich gemachten Bereiche,
  • Mund-Nasen-Bedeckung auf dem Weg von der Eingangstür bis in die Umkleiden (beim Verlassen ebenfalls in diesem Bereich) tragen,
  • Wechsel der Schuhe im Stiefelgang – VOR den Umkleiden,
  • Föhne und Steckdosen sind in Betrieb,
  • kein Aufenthalt z.B. für wartende Eltern im Eingangsbereich,
  • während des Trainings immer mindestens 1 Aufsichtperson am Beckenrand,
  • Organisation von Rettung und 1. Hilfe beim Training durch unseren Verein und eigene Mitglieder.

Ergänzung vom 06.09.2021: Durch die steigenden Corona-Fallzahlen und einem Inzidenz-Wert über 35 an fünf Tagen in Folge, gelten wieder strengere Corona-Regeln. Die Nutzung des Hallenbades ist nur möglich unter Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises sowie der Pflicht zur Kontakterfassung. Der Verein ist für die Kontrolle der entsprechenden Nachweise sowie die Kontakterfassung selbst verantwortlich.

Auch wenn der ein oder andere Punkt Euch etwas einschränkt, denkt daran:
Wir können endlich wieder zur gewohnten Zeit gemeinsam schwimmen!

Geplante Veranstaltungen 2021

Hallo VereinsmitgliederInnen!

Wir wollen in diesem Jahr wieder unbedingt gemeinsame Veranstaltungen durchführen. Um unseren Aufwand nicht so hoch treiben zu müssen, möchten wir als einzigen „großen“ Wettkampf für den ZK10-Kutter die Schmugglertour im Juni in Schwerin nutzen.
Zusätzlich planen wir im Sommer ein Wasser-Wochenende vor unserer Haustüre im Neuseenland. Dort wollen wir segeln, zelten / campen, Kanu fahren oder baden gehen. Die Voranfragen laufen schon, das entsprechende Wochenende geben wir Euch bekannt, sobald wir mehr wissen.
Auch die Landwettkämpfe möchten wir wieder angehen und werden das Training in dieser Richtung verstärken.

Für die Kinder und Jugendlichen (und die interessierten Erwachsenen) findet am heimischen Rechner eine virtuelle Regatta statt. Der Veranstalter ist die Marinejugend Kiel. Finja Schmidt kümmert sich um das Organisatorische. Ich werde Euch aber separat informieren.

„Zuhause“ in Zwickau hoffen alle auf das Zwikkifaxx im September. Und was sonst noch kommt? Bringt Vorschläge ein bzw. lasst Euch überraschen.

Bis zum nächsten Wiedersehen: Bleibt gesund, haltet Abstand und immer schön die Maske auf.

Ideen für den Bürgerhaushalt gesucht

„Bürgerhaushalt“, das klingt erst einmal sperrig. Dahinter verbergen sich aber Gelder, die auch unserem Verein zugute kommen könnten. Und wer sich über den Hintergrund schlau machen möchte, der schaut einfach auf der Internetseite der Stadt Zwickau nach.

Deswegen fragen wir Euch: Was könnte mit Hilfe der Stadt gekauft werden und hat einen allgemeinen Nutzen? Überlegt mal, als Vorschläge kamen schon:
– einen Teil des Bootsstegs erneuern (das wäre wichtig für die öffentlichen Veranstaltungen wie Zwikkifaxx oder Lichterfest)
– die Krananlage erneuern
Und denkt daran, bis nächsten Freitag (26.02.2021) müssen wir die Ideen einreichen!

Gesundes neues Jahr 2021…

…das wünschen wir Euch von ganzem Herzen.
Die momentane Pandemie lässt uns natürlich kein normales Vereinsleben durchführen. Wir können nicht miteinander schwimmen, von Angesicht zu Angesicht reden, an den Booten arbeiten, Knoten üben, Pläne schmieden…

Aber es gibt Licht am Ende des Tunnels. Nicht die sprichwörtlichen Scheinwerfer des entgegenkommenden Zuges, sondern ein echter Lichtblick. Seien wir optimistisch und planen ab Frühjahr wieder mit dem Schwimmtraining und ab Mitte des Jahres auch mit Wettkämpfen und anderen Aktivitäten. Dafür braucht der Verein Eure Mithilfe. Bringt Euch bitte mit Ideen ein. Worauf sollten wir uns konzentrieren? Sollen bestimmte Materialien angeschafft oder erschaffen werden? Oder habt Ihr ganz andere Dinge im Kopf? Meldet Euch einfach und haltet Kontakt.